Haben wir schon erkundet

Hier kennen wir uns aus - mal mehr, mal weniger, aber immer besser als jene amerikanischen Touristen, die "Europe in 14 days - Pope included" buchten!

Ägypten: Erlebnisreicher und erholsamer Urlaub bei 39°C im Schatten – in tollen Resorts am Roten Meer.

Albanien: Das kleine, wunderschöne und aufregende Land kam uns lange Zeit nicht in den Sinn. Doch vom ersten „Mirë se erdhët“, sprich „Herzlich Willkommen“, bis zum letzten Blick auf eine traumhaft schöne Küstenlandschaft genossen wir dann herzliche Gastfreundschaft, erlebten Stätten des Weltkulturerbes ohne lange Warteschlangen, konnten mitten in Europa an herrlichen Stränden noch fast allein weißen Sand und kristallklares Wasser genießen. Vor kurzem auch für uns noch ein Geheimtipp, denken wir schon über die nächste Albanien-Reise nach.

Belgien, Niederlande, Luxemburg: Mit stolzen Städten, malerischen Dörfern, sanften Hügeln und Meer, Meer, Meer schufen hier Landschaften, aber auch Bräuche und Lebensweisen für aparte Kontraste, die uns bezauberten.

Bulgarien: Das Schwarze – für uns einst das erste "richtige" Meer. Die See hat sich nicht verändert, ihre Küsten wohl. Immer noch sehr ursprünglich dagegen das Landesinnere vom Rilagebirge bis zur Donau…

China: Auf einer Reise durch dieses faszinierende Land kommt man nicht umhin, fast die ganze Zeit zu staunen und zu vergleichen. Und meist übertrifft das Chinesische alles bisher Gesehene und Erlebte.

Dänemark: Nur dieser Katalog bringt es auf fast 600 Seiten voller wunderschöner Ferienhäuschen und weist das Land als ideales Ziel für einen sehr entspannten Aufenthalt, einen gemütlichen Familienurlaub aus. Doch nur wenige Meter hinter jedem Ferienhaus ist so viel zu sehen, so viel zu unternehmen.

Frankreich: Angefangen hat es mit Korsika, dann haben auch die Provence, Burgund, das Elsass, die Normandie und die Stadt der Liebe – Paris - unser Herz erobert.

Griechenland: Kreta ist die größte der griechischen Inseln. Die Vielfalt Kretas ist überwältigend. Berge für die Wanderer, traumhafte Strände für die Sonnenanbeter, Gegenwart und Geschichte liegen eng beieinander. Ähnlich und doch anders Rhodos. Große Geschichte und kleine Tavernen in Rhodos-Stadt – eine traumhafte Mischung.

Großbritannien: So typisch und doch ganz anders als die meisten Klischees – immer gut gegessen, meistens gutes Wetter, unsere Reisen durch Schottland, Nordengland und den Lake Distrikt und Südengland von Kent bis Cornwall waren für uns etwas ganz Besonderes.

Irland: Die grüne Insel macht ihrem Namen alle Ehre. Sie ist geschichtsträchtig und mythisch, sie zieht jeden Besucher magisch an, sie lässt uns Ruhe finden, Natur erleben und das "typisch irische" schmecken – Guinness und Jameson Whisky.

Italien: Südtirol, das Trentino und die vielen oberitalienische Seen, Venedig, die Toskana – immer wieder. Und Rom oder Neapel… Nicht zu vergessen: Sizilien – wie hat uns Syrakus begeistert!

Kenia: Das ostafrikanische Land bezaubert durch seine Farben und gastfreundliche Menschen, die jeden Tag zu einem besonderen Erlebnis machen. Ob Safari (auf die "Big Five" trifft man bestimmt) oder Hochseefischen, ob Wanderung durch bizarre Felsformationen oder Träumen unter Palmen an den herrlichen Stränden des Indischen Ozeans – immer alles "hakuna matata"...

Kroatien: Von Split bis Dubrovnik ist die Landschaft so abwechslungsreich, dass sie von allem etwas zu bieten hat – Täler und Schluchten, Berge, saftige Wiesen , einsame Buchten am Meer.
Und erst die Städte…

Kuba: So viel mehr als Rum und Cohiba! Jetzt wissen wir, dass Kuba nur zum Baden "viel zu schade ist".

Malediven: Ein traumhaftes Reiseziel, wenn man sich auf ein besonderes Zeit- und Lebensgefühl einlässt und es mit einem lieben Menschen genießt. Nie war Nichtstun schöner!

Malta: Die Insel der Seefahrer und Entdecker mit ihrem mediterran, orientalisch und britisch geprägten Erscheinungsbild hat für jede Altersklasse und für alle Wünsche das Passende – für Kulturliebhaber, Aktivurlauber, Sprachschüler und Nachtschwärmer.

Marokko: Voller Neugier, aber auch mit einigen Vorbehalten angereist, haben uns Land und Leute überzeugt. Ein einmaliges, abwechslungsreiches Land zum Rundreisen und Baden. Auch außerhalb der Königsstädte ist viel zu entdecken, der Atlantik ist auch im Hochsommer sehr erfrischend.

Mauritius: Gar nicht klein und platt wie die berühmte Briefmarke. Die "Perle im Indischen Ozean" lockte mit weißsandigen Traumstränden, majestätischer Landschaft, charmanten Städten, viel Sehenswertem und lebensfrohen Menschen. Für eine "Hochzeit unter Palmen" hätten wir Mauritius schon vorher genannt, nun meinen wir: ideal auch für Sportler.

Montenegro: Die wohl größte Überraschung war für uns die Bucht von Kotor, die einem norwegischen Fjord gleicht. Die gleichnamige Stadt ist ein wunderschönes Ensemble aus Palästen und Kirchen, das von einer mächtigen Stadtmauer umringt ist. Eine der schönsten Panoramastraßen Europas führt nach Cetinje, dessen Kloster für uns eine besondere Entdeckung war.

Norwegen: Tolle, so weite, so menschenleere Landstriche und jeden Tag Lachs – wenn man im Hotel zum Essen bleibt. Dabei gibt es doch (fast) überall urige Kneipen mit deftiger, wohl-schmeckender Kost. Unbedingt die geräucherte Elchwurst probieren. Nicht der schnellste, aber der komfortabelste und erholsamste Reiseweg ist die Fährüberfahrt von Kiel nach Oslo.

Österreich: Vom Achensee bis zum Zillertal haben wir die Alpenrepublik schon zu jeder Jahreszeit bereist. Mitgebracht unter anderem das zustimmende, bekräftigende: "Passt scho'!"

Polen: Im Norden die Ostseebäder, die viele Kurgäste schätzen. Als Geheimtipp haben wir das kleine Städtchen Rowy, östlich von Kolberg, entdeckt, wo alles ein wenig beschaulicher zugeht, wo man lange Strandspaziergänge unternehmen oder im Nationalpark Kormorane beobachten kann.

Portugal: Das Land der Seefahrer und Entdecker überzeugt durch seine Mannigfaltigkeit. Die Faszination des grünen Nordens und der goldenen Strände des Südens, die Ausstrahlung der Pilgerstätten in Braga und Fatima, die Schönheit der Seefahrerstädte Porto und Lagos haben uns begeistert. Ein Gläschen Portwein oder Vinho Verde sollte man auf jeden Fall probieren.
Die Blumeninsel Madeira gehört zu den Favoriten auf unserer Liste der Reiseempfehlungen. Hier grünt und blüht es überall, es ist ein Eldorado für Wanderer und Botaniker. Funchal, Monte, Santana – es gibt viel zu entdecken – selbst der Flughafen ist ein Erlebnis.

Russland: Schon eine Weile her, aber das riesige Land befand sich bereits im Umbruch.
Eigentlich Zeit, die Koffer mal wieder zu packen. Was auch bei der nächsten Reise nicht fehlen darf: einige Tage Flusskreuzfahrt und dann ab in die Eisenbahn Richtung Sibirien.

Schweiz: Das sonnige Tessin und die Hochalpenregionen um Matterhorn, Eiger, Mönch und Jungfrau mögen wir sehr und empfehlen für ihre Erkundung die Schweizer Eisenbahnen.

Schweden: Ein Land, wo selbst Autofahren Erholung ist. Wo im kleinen Ferienhaus scheinbar die Zeit stillsteht und wo superfreundliche Menschen mit Händen und Füssen behilflich sind, auch ohne Sprachkenntnisse den Alltag zu meistern. Stockholm sollte auf jeden Fall zum Ausflugsprogramm gehören und mit Kindern kann man Pippi Langstrumpf besuchen.

Slovakei: Klein, fein und weit mehr als Transitland. Auf der Suche nach einer erholsamen Kur kommt man an den berühmten Thermal- und Heilbädern des Landes nicht vorbei. Oder den Tatra-Nationalpark beim Bergwandern erkunden, beim Skiurlaub auf "schneesicher" gehen…

Slovenien: Fast ließe sich sagen "siehe Slovakei". Auf dem Weg an die Adria ist auch dieses Balkanland schnell durchquert, dabei lohnt es jeden Tag Aufenthalt – für eine Kur, eine Rundreise oder den Badeurlaub.

Spanien: Die Balearen auf der einen, Nordspanien auf der anderen Seite, dazwischen für uns noch viel unbekanntes Land. Doch wir wissen: Mallorca – für jeden das geeignete Hotel, die Kanaren - gar für jeden Reisewunsch die passende Insel.

Tschechien: Die Schönheit Prags zu rühmen, ist müßig, die weltbekannten Kurorte Karlsbad, Franzensbad und Marienbad anzupreisen, ebenso. Doch Tschechien kann nicht nur Prag herzeigen. Das Riesengebirge ist für viele beliebtes Wintersportziel. Aber wer kennt schon das Adlergebirge? Eine traumhafte Alternative zum viel besuchten Riesengebirge ist es und darüber hinaus noch viel mehr. Und andere Kurorte finden wir auch.

Tunesien: Jetzt erst recht, denn dieses Land und seine Menschen muss man erleben. Der Slogan "Thalasso, Tempo, Traditionen" beschreibt die tunesische Küste von Mahdia bis Tunis ebenso wie die vielseitige Insel Djerba. Echte, wohltuende Thalassotherapien bieten schon viele Hotels, Tempo machen die Kitesurfer, in die Traditionen des Landes taucht man beim Ausflug in ein Berberdorf ein. Oder auf dem Souk in Tunis, in den Ruinen Karthagos und der Kasbah von Hammamet. Brandneu und kaum entfernt von den Ferienzentren: Enfidha Airport.

Türkei: Die Riviera ist in knapp 4 Flugstunden erreicht. Wurden bislang vor allem riesige, luxuriöse Hotelkomplexe gebaut, denkt man nun auch an die Verschönerung der Strandpromenaden und des "Umfeldes". Mal wieder nach Side reisen, dort hat sich viel getan!
Badeurlaub einerseits, Rund- und "Blaue" Reisen, Fußballschulen, sportliche Höhepunkte andererseits – die Türkei steht für Vielfalt. Und dann gibt es noch Bodrum und Istanbul…

Ukraine: Gerade keines der geläufigen Reiseziele, doch dieses Land bietet sich gerade zu an für Kreuzfahrten – auf dem Dnepr oder ein einmal rund ums Schwarze Meer.

Ungarn: Mal den Weg das Ziel sein lassen und ganz langsam auf der Donau anreisen. Eine Flusskreuzfahrt eröffnet ganz neue Perspektiven.

Vereinigte Arabische Emirate: "Ahlan Wa Sahlan" heißt "Willkommen". Und schnell fühlt man sich willkommen – in sieben Ländern, jedes für sich eine Reise wert, in der Kombination von Stadt, Strand und Wüste aber märchenhaft.

Zypern: Im Februar vom 18°C warmen, strahlend blauen Meer aus auf in der Sonne blitzende Berggipfel des Troodosgebirges schauen und den frühen Frühling genießen oder im Oktober echte Badefreuden erleben - die Insel der Aphrodite ist ein tolles Ziel für jeder Reisezeit.

Und nicht zu vergessen – Deutschland: In die Vulkaneifel und zum Oktoberfest haben wir es noch nicht geschafft, aber sonst? Nach Fluss- und Busreisen in das Havelland planen wir nun, das Kirschenland an der Werra zu erkunden.


Dr. Kirsten Gasoos
Endersstraße 7
04177 Leipzig
Tel. 0341 / 477 39 74
Fax 0341 / 940 19 04

Dr. Dagmar Langer
Bornaische Straße 18
04277 Leipzig
Tel. 0341 / 338 93 29
Fax 0341 / 301 92 59


IndexDatenschutz Impressum

© powered by Server-Team